Pilotprojekt „Chemie-Werkstätten“ erfolgreich abgeschlossen

21.6.2017 –  Ein ganzes Schuljahr lang haben Bremer Lehrkräfte an der Fortbildung „Chemie-Werkstätten“ vom VCI Nord in Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule (LIS) in Bremen teilgenommen. Die Fortbildung richtete sich speziell an Oberschullehrer, die im Rahmen des Fachs „Naturwissenschaften“ auch Chemieanteile unterrichten, selbst aber nie Chemie studiert haben. In jeweils vier Workshops vermittelten ihnen erfahrene Dozenten wichtige Fachinhalte und experimentelle Grundlagen sowie viele praktische Hilfestellungen, z. B. den richtigen Umgang mit Druckgasflaschen. „Unser Ziel war es, den Lehrern das nötige Handwerkszeug zu vermitteln, damit sie sicher und ohne Angst mit ihren Schülern experimentieren können“, erklärt Nadine Priebe, Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit beim VCI Nord. „Und laut dem Feedback der Lehrkräfte ist uns das auch gelungen. “
Auch im kommenden Schuljahr wird es die „Chemie-Werkstätten“ in Bremen wieder geben.  Der VCI Nord prüft außerdem, ob sich bestimmte Themen oder Teile des Konzepts übertragen lassen. „Bei Bedarf könnten wir uns vorstellen, auch in anderen Bundesländern in unserem Verbandsgebiet ähnliche Fortbildungen anzubieten“, so Priebe weiter. „So könnten wir noch mehr interessierte Lehrkräfte ohne entsprechende Ausbildung unterstützen, Chemie bzw. den Chemieanteil im Fach Naturwissenschaft fachlich fundiert, sicher und schülerorientiert zu unterrichten.“


Einblicke in die Fortbildungsreihe liefert Ihnen ein Videobeitrag auf unserem YouTube-Kanal:
http://bit.ly/ChemieWerkstätten